Hinweis

Bisher wurden angebundene Dateifreigaben in der bestehenden Relution Client App für iOS verfügbar gemacht. Ab sofort gibt es für Dateifreigaben eine eigenständige Relution Files App.


Was ist Relution Files für iOS?

Relution bietet für iOS die Möglichkeit lokale Dateifreigaben, auch Netzwerklaufwerke genannt, über SMB und WebDAV zu integrieren. Über die Anbindung von beispielsweise Schulserverlösungen kann so auf relevante Dokumente und Inhalte zugegriffen sowie Daten und Arbeitsergebnisse sicher auf einem zentralen Server abgespeichert werden.


Welche Vorteile bietet Relution Files für iOS?

Daten sollten nicht direkt auf dem Gerät oder in einer ungesicherten Cloud mit Servern außerhalb der EU gespeichert werden. Durch das Speichern und Ablegen von Dokumenten auf eigenen lokalen Servern über Relution Files wird die Datensicherheit und Datenhoheit für alle Anwender:innen gewährleistet.


Wie werden lokale Netzlaufwerke für Relution Files konfiguriert?

Lokale Dateifreigaben können auf zwei Wegen in Relution eingerichtet werden:

1. Manuelle Konfiguration von Relution Files in der Relution-Client-App


Unter Dateifreigaben in der Relution-Client-App für iOS können Netzwerklaufwerke unter „Freigabe hinzufügen“ eingerichtet werden. Dazu konfiguriert man folgende Eingabefelder:

  • Server-URLs
  • Benutzername (oder Benutzer-ID)
  • Passwort
  • optional: Single Sign On (hierbei wird der aktuelle Relution Nutzer des Gerätes verwendet)


Die Server-URLs werden entsprechend wie folgt in einem Untermenü eingegeben:

  • für SMB im Format server/share
  • für WebDAV als Pfad server/pfad/


Des Weiteren sind folgende Einstellungen wichtig:

  • https:// bei WebDAV
  • Bei SMB nach de server zwingend einen Share angegeben


Dabei werden die bereits über Relution serverseitig konfigurierten Felder ausgeblendet. Eine Ausnahme stellt der Benutzername dar, der zu Kontrollzwecken zwar angezeigt wird, aber nicht geändert werden kann. So können Benutzer:innen die Server-URLs nicht sehen.

Durch Drücken des Hinzufügen-Buttons können maximal 5 weitere Server-URLs eingerichtet werden. Dies ist nur möglich, wenn keine Richtlinie mit Dateifreigaben auf dem Gerät vorhanden ist (siehe Automatische Konfiguration).

Nach dem Hinzufügen oder Ändern eines Eintrags wird die Gültigkeit der Eingaben automatisch überprüft (Verbindung zu den Servern wird aufgebaut). Sobald die Verbindung steht, erscheint als Bestätigung ein grüner Haken neben der URL. Andernfalls stimmt die URL, der Benutzername oder das Passwort nicht.

2. Automatische Konfiguration von Relution Files über Richtlinien


Um Benutzer:innen die manuelle Eingabe von Server- und Sharenamen zu ersparen, können die von der Relution-Client-App erwarteten Parameter per Relution Richtlinie übergeben werden. Dazu wird einer iOS-Richtlinie die Konfiguration „Relution Files“ hinzugefügt. Die Konfiguration muss die folgenden Parameter enthalten:

  • Server/Share-URL im Format server/share
    • Bei WebDAV muss https:// angegeben werden
    • Bei SMB muss nach dem server ein Share angegeben werden
  • Benutzername (Hier können auch die bekannten Relution Platzhalter wie z.B. ${user.name} verwendet werden)
    • Passwort
    • Alternativ Single Sign On:
      • Mit den aktuell genutzten Zugangsdaten der Benutzer:in mit einmalig notwendiger Passwort-Eingabe in Relution (auch im Relution Shared Device Modus ohne Passwort-Eingabe möglich).
      • Die konfigurierten Shares stehen sofort zur Verfügung.
      • Bei der Neu-Anmeldung im Relution Shared Device Modus werden die Shares neu konfiguriert, so dass die Verbindung zum Share der vorherigen Benutzer:in für den neuen Benutzer:in selbstverständlich nicht mehr vorhanden ist.


Lassen sich konfigurierte Relution Files auch in anderen Apps nutzen?

Sobald es eine gültige Anmeldung an einem SMB- bzw. WebDAV-Server gibt wird ein neuer Speicherort namens „Relution Files“ angelegt. Dieser ist in allen Apps verfügbar, die Speicherorte unterstützen, wie beispielsweise die hauseigene iOS-Dateien-App. Die verbundenen Netzlaufwerke werden unter „Relution Files“ als Ordner angezeigt und auf darin enthaltenen Dateien kann zugegriffen werden.


Können Relution Files auch als Speicherort in anderen Apps ausgewählt werden?

Wird in einer App, die Speicherorte unterstützt, das entsprechende Menü zum Anlegen, Öffnen oder Speichern einer Datei aufgerufen, können direkt Funktionen bereitgestellt werden. Der genaue Leistungsumfang hängt von der verwendeten App ab.

Mobile Device & App Management mit Relution

Kostenlos und zeitlich unbegrenzt für bis zu 5 Geräte & 5 Apps. Keine Zahlungsinformationen notwendig.