Update Android 10+ auf Samsung Geräten

Aktuell ist ein Problem bekannt, dass es im Zuge des OS Updates zu einem Enterprise-Wipe (Zurücksetzen) bei Samsung Geräten kommen kann. Grund dafür ist, dass Samsung Knox Schnittstellen im Zusammenhang mit der Geräteadministrator Funktionalität mit Android 10 oder neuer geändert wurden.

Wir möchten daher darauf hinweisen, Samsung Geräte derzeit nicht auf Android 10 oder neuer zu aktualisieren. Zudem sollte sichergestellt sein, dass die Relution App für Geräte mit klassischer Einschreibung (Android Legacy) regelmäßig aktualisiert wird, da wir Änderungen von Samsung entsprechend zeitnah berücksichtigen.

Grundsätzlich muss der Android Relution Client zwingend aktualisiert werden, bevor ein OS Update durchgeführt wird. Der aktuelle Android Relution Client Version 3.95 kann aus dem Google Play Store oder alternativ aus unserem Download Center heruntergeladen werden.

Generell empfehlen wir OS Updates vor der Bereitstellung auf Endgeräten zunächst hinsichtlich Kompatibilität der eingesetzten Geräte, Apps und Konfigurationen zu prüfen. Um sicherzustellen, dass Endanwender:innen Updates nicht eigenständig installieren können, kann folgende KNOX spezifische Restriktion innerhalb einer Android (Legacy) Richtlinie angewendet werden:


Insgesamt ist es ratsam verwaltete Geräte auf Android Enterprise umzustellen, sofern bisher noch die klassische Verwaltung (Android Legacy) verwendet wird. Siehe hierzu auch Android 11 mit Relution und Samsung